+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Friedhof der Kuscheltiere

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roman Hörspiel Film Fortsetzung
 
Friedhof der Kuscheltiere
Friedhof der Kuscheltiere Weltbild.jpg
Deutscher Titel Friedhof der Kuscheltiere
Originaltitel Pet Sematary
Widmung Für Kirby McCauley
1. Satz Louis Creed, der als Dreijähriger seinen Vater verloren und seinen Großvater nie gekannt hatte, wäre niemals auf den Gedanken gekommen, in seinen mittleren Jahren einen Vater zu finden; aber genau das geschah - auch wenn er diesen Mann seinen Freund nannte, was ein Erwachsener im allgemeinen tun muss, wenn er den Mann, der eigentlich sein Vater sein sollte, relativ spät im Leben findet.
Herausgabe (orig.) 1983
Verlag (orig.) Double Day
Herausgabe (dt.) 1983
Verlag (dt.) Hoffmann & Campe
Übersetzer (in) Christel Wiemken
Länge ~ 138.000 Wörter
Chronologie
Christine
(1983)
Friedhof der Kuscheltiere
(1983)
Der Talisman
(1984)
Hauptpersonen
Charaktere Schauplätze
Rezensionen

Friedhof der Kuscheltiere (orig.: Pet Sematary) ist ein Roman des Schriftstellers Stephen King aus dem Jahr 1983 und gilt weithin als das beste sowie kommerziell erfolgreichste Werk des Autors. Der Roman wurde durch den Verlag Double Day 1983 unter dem Originaltitel Pet Sematary veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung von Christel Wiemken wurde durch den Hoffmann & Campe-Verlag herausgegeben.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Hauptartikel: Friedhof der Kuscheltiere: Inhaltsangabe

Dr. Louis Creed übernimmt den Posten als Leiter der Krankenstation der Universität von Maine. Gemeinsam mit seiner Frau Rachel und den Kindern Ellie und Gage bezieht er ein idyllisches Einfamilienhaus in Ludlow, nahe der Route 15. Louis entwickelt eine Freundschaft zu seinem Nachbarn Jud Crandall, der viel Wissenswertes über Ludlow zu erzählen weiß und der der Familie schließlich auch den Tierfriedhof (engl.: Pet Sematary; zur Falschschreibung siehe dort und weiter unten) von Ludlow zeigt.

Die kleine Familie lebt sich schnell ein, doch die Arbeit auf der Krankenstation beginnt für Louis Creed mit einem Schock. Der Student Victor Pascow wird beim Joggen von einem Lastwagen angefahren und stirbt noch auf der Krankenstation. Pascow röchelt Louis mit seinen letzten Worten eine Warnung bezüglich dem Tierfriedhof entgegen.

Während Rachel mit den Kindern auf Besuch bei ihren Eltern weilt, wird der Kater der Familie, Winston Churchill (kurz: Church), von einem Lastwagen an der Route 15 überfahren. Jud führt Louis noch am selben Abend zum Tierfriedhof, um den Kater zu beerdigen. Zu Louis' Überraschung führt er ihn jedoch auf ein verstecktes Felsplateau hinter dem Tierfriedhof, einen speziellen Friedhof der Micmac-Indianer. Nachdem Louis Church begraben hat, erscheint der Kater am nächsten Tag im Hause der Creeds. Doch die "Wiedergeburt" des Katers hat auch Schattenseiten: Er riecht penetrant nach Erde und sein Wesen ist auf beunruhigende Weise verändert.

Wenige Zeit später wird auch Gage von einem Lastwagen auf der Route 15 überfahren und getötet. Louis trifft die folgenschwere Entscheidung, seinen Sohn ebenfalls auf dem Felsplateau zu beerdigen, obwohl Jud ihn eindringlich davor warnt ...

Das Drehbuch [1]

Nach der Vorlage des Romans schrieb Stephen King das Drehbuch für den Film selbst. Der Film, der am 21. April 1989 erschien, war der erste, bei dem King ein Drehbuch aus seinem eigenen Roman geschrieben hat. Außerdem brachte King zum ersten mal die Handlung eines Films nach seiner Vorlage in seinen Bundesstaat Maine. Allerdings bestand King auf dem Handlungsort, als er die Rechte am Film verkaufte.

zwei verschiedene Versionen

Es gibt zwei Versionen des Drehbuchs. Kopien der ersten Version kreisen angeblich im Bereich des Produktionsteams und der King-Fangemeinschaft. Die zweite überarbeitete Version ist mit Februar 1986 datiert und besteht aus 120 Seiten und 303 Szenen. Eine Kopie davon kann man in der Raymond H Fogler Library an der Universität von Orono lesen.

Die Unterschiede zum Roman

Während der Roman in den Jahren 1983 und '84 spielt, gibt es keine Zeitangabe im Drehbuch.

King veränderte außerdem die Umstände der 'Tode' Timmy Batermans. Im Roman wird Timmy als US Soldat auf dem Weg nach Rom am 15. Juli 1943 erschossen. Sein Vater erschießt ihn erneut im späten Juli oder frühen August.

Im Drehbuch wurde Timmy von einem Betrunkenem in Georgia überfahren, während er 1944 auf dem Weg nach Hause war. Nach seiner Wiederbelebung wurde er von den Männern von Ludlow verbrannt. Mit dabei waren sein Vater und ein sehr junger Jud Crandall.

Wissenswertes

  • Das Buch wurde 1989 von der Regisseurin Mary Lambert verfilmt; 1992 erschien das Sequel Friedhof der Kuscheltiere 2, das mit der Vorlage nichts zu tun hat.
  • Ein Remake des Films ist bereits angekündigt (und im März 2010 bestätigt) worden, die Rolle des Louis Creed sollte Gerüchten zufolge George Clooney übernehmen. Im Februar 2011 wurde bekannt, dass Matt Greenberg mit dem Drehbuch beauftragt wurde; Greenberg verfasste bereits das Skript zum King-Film Zimmer 1408.
  • Waren Stephen Kings vorhergehenden Werke durchaus dem Fantasy-Genre zuzuordnen, hat er in dem Roman Friedhof der Kuscheltiere ein klassisches Thema der Horrorliteratur thematisiert: Zombies. Eindringlich und gesellschaftskritisch hat King das Thema Tod inszeniert. Der Verlust seines geliebten Sohns Gage wird durch Louis einfach geleugnet, obwohl dieser als Arzt es besser wissen müsste.
  • Der deutsche Titel des Romans ist etwas unglücklich gewählt. Tatsächlich geht es ja nicht um Kuscheltiere, sondern um Haustiere wie Katzen und Hunde (wenn auch diese gemeint sein könnten). Nicht berücksichtigt ist auch die beabsichtigte, kindliche Fehlschreibung im Original (sematary für cemetery; siehe auch Telling names).
  • Ein Auszug dieses Romans wurde vorab unter dem Titel The Return of Timmy Baterman in dem Buch "Satyricon II Program Book" veröffentlicht.
Die Hörspielfassung von Friedhof der Kuscheltiere
  • Der WDR brachte die Geschichte 1999 als Hörspiel auf den Markt. Die Länge beträgt 256 Minuten und das Ganze war auf 2 MCs. 2006 kam eine Neuauflage auf 3 CDs heraus (siehe rechts und eigener Artikel).
  • Friedhof der Kuscheltiere ist in Deutschland auch in einer Blindenbuchfassung erschienen (Marburg/L: Deutsche Blindenstudienanstalt, 2000 Reformierte Kurzschrift. Buchdruckqualität über Schnelldruckerausgabe, 4 Bände, 716 Seiten).
  • Der Roman stand ab 13. November 1983 auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste.
  • Der Roman wurde 1984 in der Kategorie "Roman" für den World Fantasy Award nominiert.
  • Im Februar 2011 erschien bei Heyne eine Neuauflage des Romans.
  • Der Roman gehört zu den in Deutschland erschienenen Blindenbüchern.

Quelle

  1. Wood, Rawsthorne, Blackburn: Stephen King: Uncollected, Unpublished, 2nd Edition
V E Artikel über Friedhof der Kuscheltiere
RomanRomanauszugFilmInhaltsangabe (Teil I und Teil II) • HörspielRezensionen (Roman, Film, Original-Hörspiel) • Klappentexte
Charaktere: Familie Creed (Louis, Rachel, Ellie, Gage, Church) • Jud und Norma CrandallFamilie Goldman (Irwin, Dory, Zelda) • Steve Masterton
Schauplätze: LudlowTierfriedhofRoute 15Begräbnisplatz der Micmac
Sonstiges: Micmac-IndianerZombies19831984
Verwandte Seiten