+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Verknüpfungsprobleme im Deutschen

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Absurde Übersetzungen Sprach-
barrieren
Falsche Verknüpfungen Absurde Buchtitel Absurde Filmtitel Fehler und Ungereimtheiten Verwirrende dt. Titel
 
Wordprocessor.png
Dieser Artikel beinhaltet Kritik und das ist auch so gewollt.

Wie hinlänglich bekannt ist, liebt Stephen King es, seine Werke zu einem großen Universum zu verknüpfen, indem er verschiedene Figuren oder Städte in mehreren Büchern eine Rolle spielen lässt oder Dinge und Begebenheiten mehrfach erwähnt.

Hin und wieder jedoch gehen diese im Original eindeutigen Querverweise durch das Tun von (offenbar unwissenden) Übersetzern verloren, die ein eigentlich verknüpfendes Element in verschiedenen Werken anders übersetzen, sodass dem Deutschen ein Zusammenhang entgehen muss.

Inhaltsverzeichnis

Verloren gegangene Verknüpfungen

Nach Werken

Die Anspielung auf Roland D. LeBay (aus Christine), als Ace Merrill wie LeBay über ein neues Auto denkt, nichts rieche besser ... außer einer Muschi, wurde einfach nicht ins Deutsche übersetzt.
Da The Green Mile ursprünglich als Fortsetzungsroman erschien, bekam der Übersetzer ein Problem John Coffeys Satz: I tried to take it back, but it was too late. Der Übersetzer konnte nicht wissen, dass Coffey damit meinte, dass er die Mädchen heilen wollte. Deshalb wurde der Satz (vor der Neuauflage 2011) in der Tat innerhalb eines Romans dreimal anders übersetzt (vergleiche auch hier):
1) Ich wollte es zurückhalten, aber es war zu spät. (Band 1)
2) Ich wollte es aufhalten, aber es war zu spät. (Band 1 an späterer Stelle)
3) Ich wollte es ungeschehen machen, aber es war zu spät. (Band 4)

Nach Einzelbegriffen

Das Schreckgespenst kommt nur im Original in einigen Werken vor. Es wird nur beiläufig erwähnt.
In Der Talisman missversteht der aus der Region stammende Wolf das Wort policeman und sagt selbst "coppiceman". In Das Schwarze Haus denkt Jack Sawyer von sich selbst unablässig als "coppiceman", ohne sich je wieder daran zu erinnern, dass das Wort ursprünglich von Wolf stammt. Im Deutschen geht die Verknüpfung verloren, da das Wort in Der Talisman tatsächlich wie falsch verstanden übersetzt wurde: "Poppizist". In Das Schwarze Haus aber wird das Wort zu "Schutzmann".
Im Original wird des Öfteren von dim (wörtlich: "undeutlich, verschwommen") gesprochen, wenn gemeint ist, dass sich jemand so unauffällig machen kann, dass er quasi unsichtbar ist. Diese Fähigkeit hatte erstmals der Zauberer Flagg in Die Augen des Drachen (hier mit trüb, später mit undeutlich übersetzt), doch sie wird auch im DT-Zyklus und in Atlantis erwähnt. Dort erlernt Carol Gerber diesen Trick von einem Mann namens Raymond Fiegler. Das Wort wurde nicht konsequent einheitlich übersetzt, sondern meist umschrieben.
Auch auf George Staubs Grab steht dieser Spruch, übersetzt mit "Aus und vorbei".
Owen Underhill sagt diesen Spruch, der mit "Jetzt ist Schluss mit lustig" übersetzt wird. (Kapitel 17/11)
Die Verballhornung für "fucking thief" taucht in Der Talisman und Zeitraffer in zwei parallel gehaltenen Szenen auf, als ein Penner Jack Sawyer bzw. Kevin Delevan beschimpft. Nur im Talisman wurde der Sprachfehler mit "Miescher Dieb!" wiedergegeben; in Zeitraffer wurde daraus einfach "Elender Dieb!"
Das Zitat (im Original Give me what I want and I'll go away) von Andre Linoge, der diese Forderung auf Little Tall Island während des Sturms des Jahrhunderts mehrfach wiederholt.
Der Satz fällt auch in Niedere Männer in Gelben Mänteln: Bobby Garfield sagt es zu Len Files; er will nach Hause gebracht werden. Leider wird der Satz hier anders übersetzt: "Geben Sie mir, was ich will, dann gehe ich."
  • Gedichtzeile: "The arguments against insanity fall through with a soft shurring/shirring sound."
Diese Gedichtzeile, die sowohl Jack Torrance in Shining kennt als auch Lisey Landon in Love, stammt von King selbst. Er schrieb das Gedicht zu College-Zeiten, es gilt jedoch als vermisst. In Love schreibt Lisey das Gedicht ihrem Mann Scott zu. Die Zeile wurde in den beiden Büchern auch im Original verschieden angegeben (Shining: "shurring" / Love: "shirring") und leicht unterschiedlich übersetzt:
  • Shining: "Die Argumente gegen geistige Umnachtung fallen weg. Mit scharrendem Geräusch."
  • Love: "Die Argumente gegen geistige Umnachtung fallen mit scharrendem Geräusch weg."
Der Zauber im Dunklen-Turm-Zyklus wurde in der ursprünglichen Fassung von Schwarz noch mit "Flimmer" übersetzt; erst in der Revision und den DT-Bänden V-VII steht auch im Deutschen "Glammer".
Immer wieder einmal kommt das Kartenspiel Hearts in Kings Werken vor, zentral in der Novelle Herzen in Atlantis. Auch James Driscoll aus Die New York Times zum Vorzugspreis liebt das Spiel - hier wurde es allerdings mit "Herz verliert" übersetzt.
In Kapitel 21 von Das Schwarze Haus spricht Parkus von der "Hochsprache" - die Übersetzung weicht von der üblichen Bezeichnung Hohe Sprache ab - im Original lauten beide High Speech.
Dieses Motto des Clubs kommt in beiden "Club-Geschichten" vor, wurde aber zweimal anders übersetzt: Atemtechnik: "Die Geschichte zählt, nicht der Erzähler." Der Mann ...: "Es kommt auf die Geschichte an, nicht auf den Erzähler."
Die Frage (im Original Do you love?) verbindet im Englischen die oben genannten Kurzgeschichten aus der Kurzgeschichtensammlung Blut. In der deutschen Übersetzung von Das Floß durch Rolf Jurkeit ging dies verloren: Randy fragt, das Floß-Monster nicht, ob es liebt, sondern fordert es auf, ihm etwas Schönes zu zeigen. Joachim Körber übersetzte diese Passage dagegen korrekt.
Eddie Dean nennt Roland Deschain immer wieder so, was auf Deutsch wörtlich wiedergegeben wurde mit "Der Lange, Große und Hässliche".
In Das Attentat wird der ebenfalls großgewachsene Johnny Smith scherzhaft von einem Schaulustigen so genannt, der auch von dessen Glückssträhne am Glücksrad profitieren will: "I'll tag along with you, long, tall, and ugly." Dies wurde fehlübersetzt mit: "Ich gehe mit Ihnen, durch dick und dünn."
Auch The Kid nennt den Mülleimermann bei ihrer ersten Begegnung so - auf Deutsch wurde daraus: "Bist du aber man grouß und hößlich."
Der im Original als Losers' Club genannte Klub wurde dreimal anders übersetzt: Verlierer-Klub (z.B. bei der ersten Nennung in Kapitel Acht) und Klub der Verlierer (ES) und Klub der Versager (Duddits). Die Unterschiede in ES wurden in der ersten Komplettübersetzung korrigiert.
Auf den Wäschemangler, der in der Blue Ribbon Wäscherei steht und der plötzlich von dämonischem Eigenleben erfüllt wird, wird auch in dem Roman Sprengstoff angespielt, als der dort arbeitende Barton Dawes denkt: "He could hear (...) the ironer. The mangler (Originaltitel der Kurzgeschichte!), they called it, on account of what would happen to you if you ever got caught in it." Im Deutschen: "Er konnte die (...) Heißmangel hören. Den Würger nannten sie sie immer in Anbetracht dessen, was einem passierte, wenn sie einen erwischte." (Kapitel: 28. November 1973)
Der Vogel Zoltan aus Schwarz kennt wie auch Oscar Bowers aus ES denselben Spruch über Bohnen als musikalisches Gemüse, doch wird dieser unterschiedlich wiedergegeben:
  • orig.: Beans, beans, the musical fruit! The more you eat the more you toot!
  • ES: Bohnen, Bohnen, musikalische Speise (Neuauflage: Rhythmus Speise), isst du wenig, furzt du leise!
  • Schwarz: Böhnchen, Böhnchen, das musikalische Gemüse, jedes Böhnchen gibt ein Tönchen.
William Halleck aus Der Fluch kann das Wort "Krebs" nicht aus seinen Gedanken bekommen; es steigt immer wieder in ihm auf "like an evil clown's dirty balloon" ("wie der schmutzige Ballon eines bösen Clowns"). Die deutliche Anspielung auf Pennywise scheiterte in der ersten deutschen Übersetzung: "wie das hämische Gesicht eines Kastenteufels". Seit der Neuauflage: "wie der schmutzige Ballon eines bösen Clowns".
Guy, der verrückte Oberkellner aus Lunch im Gotham Café, geht im Original mit diesem Kampfschrei auf Steve Davis los; übersetzt wurde das - dem Laut entsprechend - mit Iiiiiii! Selbiges gilt für die Zornesschreie des Scharlachroten Königs in Der Turm. Als Sunlight Gardener in Der Talisman bei seinem Kampf gegen Jack Sawyer ebenfalls Eeeeeee! schreit, wird dies erklärt als "Abkürzung" des englischen Wortes evil - somit schreit er im Deutschen Üüüüüüü! - für übel.
  • Schwinn: Oft tauchen in Stephen Kings Werken Fahrräder der Marke Schwinn auf. In einigen deutschen Übersetzungen hat man jedoch auf den Markennamen verzichtet. Eine Auflistung findet sich im Artikel Schwinn.
Das Original wird als Firma, Laden oder Shop übersetzt und in der deutschen Fassung von Langoliers sogar ganz übergangen: Bei dem Versuch, ihre missliche Lage zu erklären, stellen die Passagiere des Flugs 29 im Original die Theorie auf, sie seien unfreiwillige Teilnehmer an einem Experiment im Auftrag des Shops.
Als Scott Landon in Love nach einer Schussverletzung im Krankenhaus liegt, ächzt er kaum bei Sinnen: "Hi-yo-smucking-Silver" (smucking = fucking); diese Parallele zu ES, wo Bill Denbrough seinem Fahrrad stets "Hey-Ho, Silver, AWAAAY!" zuruft, ging im Deutschen jedoch verloren, denn in Love heißt dieser Satz (mit Bezug auf Gerd Allen Cole): "Dieser blonde Scheißer." (!)
Als Richie Tozier in ES nach dem Anruf von Mike Hanlon schreckliche Erinnerungen in sich aufsteigen fühlt, denkt er, sich auf diese Erinnerungen beziehend, Sometimes they come back (Manchmal kommen sie wieder). Da im Deutschen, bezogen auf die Erinnerung, "Manchmal kehrt sie zurück" steht, fällt die Anspielung auf die Kurzgeschichte weg.
In Kings Werk taucht - meist sehr beiläufig - immer wieder der Name Star Wormwood auf. Im Deutschen jedoch wurde auf eine durchgängig gleiche Übersetzung verzichtet.
In Der Talisman wurde territories, die Parallelwelt, die Jack Sawyer bereist, mit die "Region" wiedergegeben. In tot meint Calvin Tower zu Jake Chambers: "saddle up and light out for the territories"; deutsch: "in die Territorien hinauszureiten." In Love denkt Lisey Landon auch an die territories, auch hier: "Wie Huck war er in die Territorien abgehauen." Also nimmt sich nur Der Talisman aus.
Ursprünglich wollte King das Tier als letzte Hürde zwischen Roland Deschain und den Dunklen Turm stellen, was er jedoch in der Revision von Schwarz zurücknahm. Dennoch spielte er vor dieser Revision in tot noch immer mit diesem Gedanken, was nur im Original klar wird - im Deutschen steht für "beast" einmal "Tier", einmal "Bestie".
Im Original von Duddits nennt ein Radioreporter namens Lonesome Dave die von einer außerirdischen Invasion betroffene Gegend eine Dead Zone; da dies jedoch mit "Todeszone" statt mit Tote Zone übersetzt wurde, ging eine Verknüpfung verloren.
Als Jake Chambers in tot die Schule schmeißt und ziellos durch die Stadt New York City irrt, verlassen ihn plötzlich die in seinem Kopf streitenden Stimmen und er spürt eine Macht kommen: "The coming of the white!" nennt er es.
Mit denselben Worten reagiert Alan Pangborn in In einer kleinen Stadt, als er sich auf einmal beim Kampf gegen Leland Gaunt von einer undefinierbaren Kraft unterstützt sieht. Nicht so in der Übersetzung - tot: "Das Weiße kommt!", In einer kleinen Stadt: "Die Ankunft des Weißen!"
Doch die Wendung taucht bereits in Die Augen des Drachen auf; hier glauben die Leute über den Prinzen Peter: "In him, they saw again the coming of the White" - nochmals anders übersetzt mit: "In ihm sahen sie die Wiederkunft des Weiß", später aber "die Wiederkehr des Weißen" (für weitere Beispiele und Übersetzungen siehe Hauptartikel).
Wenn auch in der Revision von Schwarz nur beiläufig erwähnt, scheint eine ganz ähnliche Zeremonie wie in Der Sturm des Jahrhunderts als Losverfahren in Gilead angewendet worden zu sein: Als unter den Revolvermännern der Henker des verräterischen Kochs Hax ermittelt werden soll, zieht Charles den schwarzen Stein; im Deutschen aber nur "das Los" (Kapitel II/12).

Dazu-übersetzte Verknüpfungen

Absurderweise gibt es auch das Gegenteil: Übersetzer, die (oft krampfhaft) versuchen, Verknüpfungen herzustellen, wo es im Original gar keine gibt:

Bei Buchtiteln

Im Text

Harold Lauder möchte ein Palaver mit Larry Underwood halten. Der Begriff aus dem Dunklen-Turm-Zyklus kommt allerdings nur im Deutschen vor. Im Original heißt der Satz: "We ought to have a jaw, as my dad was fond of saying." Wörtlich genommen: einen Kiefer haben, übertragen: diskutieren. Der für King sehr relevante und konkretisierte Begriff "Palaver" wird in dieser Situation allerdings nicht verwendet, ebenso wenig wie in Friedhof der Kuscheltiere:
Deutsch: "Sie hielten ein großes Palaver darüber..."
Original: "They had a big powwow about it..."
Neuauflage von Bastei Lübbe
In der Neuauflage durch Bastei Lübbe wird auch in Kings erstes Werk der Begriff Revolvermänner (orig. Gunslingers) nachträglich eingebunden, obgleich dieser Begriff von King nicht beabsichtigt war:
  • She and Carrie had stared at each other down the short length of the front hall for a moment, like gunfighters before a shootout. (Original)
  • Sie und Carrie starrten einander über den schmalen Gang hinweg an, wie Duellanten vor dem ersten Schuss. (Erstausgabe von Bastei Lübbe, Seite 51)
  • Sie und Carrie hatten sich einen Augenblick lang über den kurzen Korridor hinweg angestarrt, wie zwei Revolvermänner vor dem Schusswechsel (Neuauflage, Seite 69-70)
Der zum Tode verurteilte Mörder, der als Erster bei vollem Bewusstsein gejauntet wird, trägt in der Erstübersetzung im Deutschen den Namen Randall Foggia. Allerdings ist der Name Randall nicht derjenige, der in Kings Original vorkommt - dort heißt der Mörder (wie mittlerweile auch in der Neuübersetzung) Rudy Foggia (siehe auch hier). Ist die Verbindung zu Randall Flagg (siehe auch R.F.) somit damals von dem deutschen Übersetzer konstruiert worden?
Verwandte Seiten