+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Telekinese

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Telekinese ist eine übernatürliche Kraft, über die verschiedene Charaktere in Stephen Kings Werk verfügen, allen voran natürlich Carrie White.

Aus dem in Carrie zitierten Lexikon Psychischer Phänomene:

   
Telekinese
Telekinese ist die Fähigkeit, durch die Kraft des Geistes Gegenstände zu bewegen oder Bewegungen in Gegenständen zu bewirken.
   
Telekinese

Telekinese in Carrie

Vor der Menstruation

Bereits in ihrer Kindheit zeigen sich allmählich Carries Kräfte, bis sie in ihrem dritten Lebensjahr eskalieren:

  • Bereits als Baby in der Krippe kann sie eine Flasche schweben lassen.
  • Als sie ein kleines Kind ist, schaukeln Bilder an der Wand umher.
  • Sie dreht den Wasserhahn aus großer Entfernung auf.
  • Sie kann Fenster allein mit ihrer Willenskraft schließen.
  • Eine Nachbarin hat auf einmal vier platte Reifen, weil Carrie die Ventile aufdrehte.
  • Im Alter von drei Jahren lässt sie einen Steinregen auf ihr Haus niedergehen, nachdem ihre Mutter sie bestrafen will (siehe auch Estelle Horan und Schmutzkissen).

Ab dem Tag ihrer Menstruation

  • Am Tag ihrer Menstruation (Carrie ist bereits 16) lässt sie in ihrer Angst ein Regal umkippen und sprengt eine Glühbirne.
  • Wenig später lässt sie vor Zorn über den stellvertretenden Direktor Peter Morton einen Aschenbrecher zerbersten.
  • Auf dem Nachhauseweg stößt sie gedanklich einen sie hänselnden Jungen vom Fahrrad. Dies ist das erste Mal, dass sie bewusst darüber nachdenkt, ob sie solche Phänomene herbeiführen kann.
  • Sie versucht sich an der Zerstörung eines Fensters und glaubt, dass es ein wenig vibriert hat.
  • In ihrem Zimmer zerspringt der Spiegel, als sie sich selbst darin erblickt und für hässlich befindet.
  • Als sie mit ihrer Mutter zum Nähen zusammensitzt, geht auf einmal die Nähmaschine an, obwohl niemand in ihrer Nähe ist.
  • In ihrem Zimmer trainiert Carrie, indem sie erst eine leichte Haarbürste, dann ihr ganzes schweres Bett in Bewegung bringt.
  • Auf der Straße bringt sie unter dem staunenden Blick von Passanten ein parkendes Auto zum Rollen – die wissen natürlich nicht, was hier vor sich geht.
  • Als sie nicht weiß, ob Tommy Ross sie in der Tat zum Abschlussball abholt, beginnen Gegenstände in der Wohnung zu schweben oder zu tanzen.
  • Als Carrie erfährt, dass sie und Tommy zum Ballkönigspaar gewählt wurden, geht die Kerze vor ihnen aus und irgendwo fällt etwas um.
  • Nach dem "Streich", bei dem Carrie über und über mit Blut bedeckt ist, dreht sie durch. Sie flieht aus der Turnhalle und geht zum Angriff über: Sie verrammelt sämtliche Türen und setzt die Sprinkleranlage in Gang – da überall elektrische Geräte stehen, fängt die gesamte Turnhalle bald Feuer.
  • Auf ihrem Nachhauseweg zieht sie eine Schneise der Verwüstung: Sie jagt Tankstellen in die Luft, sprengt eine Gasleitung, zerstört Hydranten, um die Feuerwehr lahm zu legen.
  • Zu Hause trifft sie auf ihre Mutter und tötet sie, indem sie ihr Herz immer langsamer schlagen lässt und schließlich anhält.
  • Wieder auf offener Straße stellt sie Chris Hargensen und Billy Nolan und lässt den Tank seines Wagens hochgehen, um beide zu töten.

Weitere telekinetisch begabte Personen im Werk Kings


V E Artikel über Carrie
RomanFilme (Original, Remake 2002, Remake 2013, Fortsetzung) • HörbuchInhaltsangabeErzählstrukturCoverKlappentexteRezensionen (Roman, Film, Remake von 2002, Remake von 2013, Hörbuch)
Charaktere: Rita DesjardinHenry GrayleChris HargensenJohn HargensenEstelle HoranAnnie JenksPeter MortonBilly NolanTommy RossSue SnellNorma WatsonFamilie White (Carrie, Margaret, Ralph)
Schauplätze: Blue Ribbon WäschereiChamberlain, MaineEwen High SchoolHeim des Schreckens
Sonstiges: Als der Schatten explodierteCarrie. Die schwarze Dämmerung der TKKönigs ErläuterungenMein Name ist Susan SnellSchmutzkissenTelekineseWhite-Kommission
Verwandte Seiten