+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Revolvermann

Aus KingWiki

(Weitergeleitet von Revolvermänner)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland Deschain ist der letzte Revolvermann in Kings Werk Der Dunkle Turm; die ehrenhafte Reihe an Revolvermännern streckt sich zurück bis zu dem legendären Arthur Eld.

Revolvermänner sind vergleichbar mit den Rittern in der Artus-Sage und gehören zu den wenigen, die Revolver besitzen. Sie werden (seit drei Generationen von Cort) akribisch und brutal ausgebildet, um ihr Land zu verteidigen - wer den Weg des Revolvermannes einschlägt, wird entweder einer oder muss in die Verbannung gehen (wie etwa Eldred Jonas). In Rolands Jahrgang schaffen die Ausbildung lediglich 13 von 56; Roland ist der jüngste, dem dies je gelungen ist.

Verbindungen zu anderen Werken

Der Begriff "Revolvermann" kommt immer wieder auch in Werken vor, die keine direkten Verbindungen zum Dunklen Turm aufweisen, bzw. diesen nur in einigen Punkten tangieren.

Manuel Ortega trägt einen Revolvergurt tief über den Hüften wie ein Revolvermann (gunslinger-style) (Voll im Eimer, 2)
In der Neuauflage durch Bastei Lübbe wird auch in Kings erstes Werk der Begriff "Revolvermänner" nachträglich eingebunden, obgleich dieser Begriff von King nicht beabsichtigt war (siehe auch Verknüpfungsprobleme im Deutschen):
  • She and Carrie had stared at each other down the short length of the front hall for a moment, like gunfighters before a shootout. (Original)
  • Sie und Carrie starrten einander über den schmalen Gang hinweg an, wie Duellanten vor dem ersten Schuss. (Erstausgabe von Bastei Lübbe, Seite 51)
  • Sie und Carrie hatten sich einen Augenblick lang über den kurzen Korridor hinweg angestarrt, wie zwei Revolvermänner vor dem Schusswechsel (Neuauflage, Seite 69-70)
Nick Andros geht durch die ausgestorbene Stadt Shoyo und trägt die Dienstwaffe von Sheriff Baker wie ein Revolvermann.
Jim Gardener kämpft auf einer Party mit Ted dem Strom-Mann. Der Erzähler beschreibt seine Bewegungen als die eines Revolvermannes. Im Original wird allerdings das Wort gunfighter verwendet.
Hilda Reppler hält eine der Insektenspraydosen, mit denen sie eines der Wesen im Nebel tötete wie ein irrer Revolvermann in einer existentialistischen Komödie.
"Speedy" erzählt Jack Sawyer von dem letzten Revolvermann (Roland) und seinen drei neuen Gefährten (Eddie Dean, Susannah Dean und Jake Chambers).
Paul Sheldon phantasiert, dass die alte Royal-Schreibmaschine die Stimme eines Revolvermanns hat.
Mary Willingham bezeichnet das übertriebene Zeitlupenschlurfen ihres Mannes Clark als Revolvermanngang.
Edgar Freemantle bezeichnet sich selbst als Revolvermann der Kunstwelt (gunslinger of the art world).
Verwandte Seiten