+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Douglas Cavell

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Douglas Duddits Cavell (/ 'dadits kə' vel /) ist die zentrale Figur in Kings Roman Duddits.

Der großgewachsene, blonde Junge leidet am Down-Syndrom und wird 1978 von Richie Grenadeaus Bande in einer Nebenstraße misshandelt (sie wollen ihn zwingen, Kot zu essen), als Jonesy, Henry, Biber und Pete, die vier weiteren Helden des Romans, ihn retten und in ihr Herz schließen. Der Junge, der aufgrund seiner schwer zu verstehenden Aussprache sich selbst immer als "Duddits" bezeichnet (dem sie aber dennoch auch komplexere Dinge, wie etwa SSAT beibringen), wird schnell der Mittelpunkt ihrer Gruppe - sie bilden, ähnlich wie auch der Klub der Verlierer und die Revolvermänner rund um Roland Deschain, eine Clique, die letztlich gegen den außerirdischen bestehen muss.

Es dauert nicht lange, bis die vier Retter begreifen, dass Duddits über übernatürliche Kräfte verfügt, die er immer mehr auch auf sie überträgt. Somit finden sie etwa gemeinsam in ihrer ersten Heldentat 1982 das vermisste Kind Josie Rinkenhauer. Im Erwachsenenalter verlieren sie Duddits immer mehr aus den Augen, vergessen ihn jedoch nie.

Als die außerirdischen Grauen die Welt bedrohen, besucht Henry ihn und muss entsetzt feststellen, dass Duddits im Sterben liegt: Er hat Krebs. Er stirbt, schafft es jedoch, den Feind Mr. Gray rechtzeitig aufzuspüren.

In der Verfilmung wird seine Rolle drastisch verändert: Nun ist auch er ein Außerirdischer, der einst auf die Erde geschickt wurde, um eine mögliche Bedrohung, wie sie jetzt kommt, abzuwenden.

Verbindungen zu anderen Charakteren

Douglas scheint nur auf den ersten Blick schwach und kränklich. Seine Freunde und speziell Mr. Gray müssen feststellen, dass seine Macht in ihm drin, deutlich stärker ist, als die Kraft seiner Freunde. Er ist in der Lage, komplexe Vorgänge schnell zu erkennen und zu nutzen. Nur so kann er Jonesy helfen, sich in seinen Gedanken vor Mr. Gray zu verstecken und trotz aller Tricks des Außerirdischen auch in seinem Versteck zu überleben. Douglas verfügt über die Fähigkeit der Telepathie und kann - selbst über hunderte Meilen hinweg - Kontakt zu seinen Freunden, oder aber auch zu seinen Feinden aufnehmen. All das verbindet ihn stark mit anderen Figuren im Stephen-King-Universum.

Allen voran zu nennen ist hier Seth Garin, Audrey Wylers Neffe in Regulator. Der junge Seth ist nach dem Tod seiner Familie autistisch und spricht kein Wort. Er ist jedoch in der Lage, in seinem Kopf komplexe Welten zu erschaffen. Mit Hilfe seiner Kraft gelingt es Tak, den kleinen Ort Wentworth in Ohio in ein Schlachtfeld voller Western- und Comic-Helden zu verwandeln. Aber Seth ist es schließlich auch, der seine Tante Audrey rettet und mit ihr zusammen in ihre Phantasiewelt reist.

Douglas' Fähigkeit, andere Menschen auch über große Entfernung hinweg zu beeinflussen, erinnert zudem an Sheemie Ruiz aus dem Dark-Tower-Zyklus.

V E Artikel über Duddits
RomanFilmInhaltsangabe (Teil I, Teil II) • ErzählstrukturRezensionen (Roman, Film, Original-Hörbuch)
Charaktere: Gene CambryDouglas Duddits CavellJoe Biber ClarendonHenry DevlinKate GallagherMr. GrayRichie GrenadeauAndy JanasFreddy JohnsonGary Jonesy JonesAbraham KurtzRichard McCarthyPete MooreArchie PerlmutterJosie RinkenhauerEllen RipleyOwen Underhill
Schauplätze: Derry, MaineGosselin'sJagdhütteJefferson TractKineo, MaineQuabbin
Sonstiges: Blue BoyDuddits' Cliquedie GrauenImperial ValleyKein Prall, kein SpielLinieOpferlisteSSATTraumfänger19782001
Verwandte Seiten